Thunstrasse 8, 3005 Bern       031 556 35 89       info@ils-bern.ch     ILS-AARAU ILS-BASEL ILS-SOLOTHURN ILS-ZÜRICH ILS-HOME Kurspartner finden KONTAKT

Wie lange dauert es, eine Sprache zu lernen und ein Sprachniveau zu erreichen?

Wie lange dauert es, eine Sprache zu lernen und ein Sprachniveau zu erreichen?

Welche Sprachniveaus gibt es? In welchem Sprachniveau befinde ich mich aktuell? Welches Sprachniveau muss ich erreichen? Welches Niveau hat die Prüfung? Dies sind nur einige von vielen Fragen, die die Sprachlernenden oft stellen und Antworten suchen.

Eine Antwort mit vielen Variablen

Es ist schwierig, diese Frage konkret zu beantworten. Verschiedene Faktoren können Einfluss haben, wie z. B.: Alter; Motivation; Intensität der Studie; Sprachhintergrund des Schülers; relative Schwierigkeit der Fremdsprache; Kenntnisse in anderen Sprachen usw… 

Für uns als Sprachschule ILS Bern, ILS Aarau, ILS Solothurn, ILS Zürich und ILS Basel ist es ebenfalls wichtig zu wissen, in welchem Sprachniveau jeder einzelne steht um einen geeigneten Lehrplan erstellen zu können. Daher führen wir zu Beginn unseres Kennenlernens einen sogenannten Eignungstest / Sprachtest bzw. Einstufungstest durch. Somit können wir die Schüler in die jeweiligen Gruppen einteilen. 

Die Sprachniveaus

Der Gemeinsame Europäische Referenzrahmen (GER) ist eine Richtlinie mit Beschreibungen  des Niveaus, auf dem Sie eine Sprache beherrschen und in 6 unterschiedliche Levels einteilt – vom Anfänger (A1) bis zum Fortgeschrittenen (C2). 

Der Basisbenutzer oder Startsprachenbenutzer – Stufen A1 und A2

Im Allgemeinen wird der Basisnutzer mit der Sprache vertraut gemacht und benötigt Hilfe in der erlernten Fremdsprache.

Stufe A1

A1 ist die niedrigste Stufe. Der Schüler verwendet und versteht hauptsächlich kurze, einfache und vertraute Wörter und (Standard-) Sätze bzw. Fragen. Über sich selbst, die Familie und die unmittelbare Umgebung. Das Sprechen erfolgt in getrennten Wörtern und Sätzen. Die Texte sollten kurz sein. Der Gegenüber muss langsam sprechen und helfen. Ein Schüler der Stufe A1 kennt max. 1000 Wörter.

Stufe A2

Der Schüler versteht einfache Sätze und häufig verwendete Wörter über alltägliche Dinge und kann über vertraute Themen in alltäglichen Situationen sprechen. Er oder sie kann Dinge in seiner oder ihrer unmittelbaren Umgebung in einfachen Worten beschreiben. Die Schüler verwenden hauptsächlich hochfrequente Wörter und einfache Sätze, oft Standardsätze. Die Texte sind kurz. Ein Sprachbenutzer der Stufe A1 kennt bis zu 2000 Wörter.

Die normale Integrationsprüfung befindet sich auf Stufe A2. Mit dieser Integrationsprüfung können Sie die Schweizer Aufenthaltsgenehmigung erwerben. Sie können sich jedoch zu keinem Studienprogramm anmelden oder mit Stufe A2 arbeiten gehen.

Der unabhängige Benutzer

Stufe B1

Der Sprachlernende kann die wichtigsten Punkte aus Texten, zu vertrauten Themen wie auf der Arbeit, in der Schule und in der Freizeit verstehen. Die Lernenden können in einem einfachen Text vertraute Angelegenheiten von persönlichem Interesse sagen oder schreiben. Sie können auch Erfahrungen, Ereignisse, Träume, Hoffnungen und Ambitionen beschreiben und einen Grund oder eine Erklärung für eine Meinung oder einen Plan liefern. Das Vokabular reicht aus, um über diese Dinge zu sprechen. Diese Stufe reicht vollkommen aus, sich bei Auslandsreisen in dem Sprachgebiet vollständig verständigen zu können und selbstständig zu navigieren. Die Schüler kennen ca. 5000 Wörter auf Stufe B1.

Stufe B2

Der Sprachbenutzer kann ein längeres Gespräch und komplexe Argumente verstehen, wenn das Thema einigermassen vertraut ist. Es geht nicht mehr nur um vertraute Themen wie Arbeit und Bildung. Die Texte können länger sein. Der Schüler kann Artikel zu aktuellen Themen und literarischer Prosa verstehen. Die Verwendung und Anwendung von unterschiedlichen Wörtern ist kein Problem, wenn ein Wörterbuch vorhanden ist. Es besteht genug Sprachkenntnisse, um seine oder ihre Meinung zu einer Vielzahl von Themen von Interesse zu äussern. Die Schüler beherrschen die Grammatik gut und machen keine Fehler mehr, die das Verständnis behindern könnten.

Der kompetente Benutzer 

Der kompetente Benutzer beherrscht die Sprache weitgehend und kann sie fast so verwenden, wie er es wünscht. Dies sind Sprachnutzer mit einem höheren Bildungsniveau: Hochschule oder Universität.

Stufe C1

Der Sprachbenutzer kann ein längeres Gespräch auf dieser Stufe verstehen. Auch wenn dies nicht klar strukturiert ist und vieles nicht explizit gesagt wird. Er oder sie kann lange komplexe sachliche und literarische Texte verstehen. Und versteht Fachartikel und längere technische Anleitungen, auch wenn der Schüler nicht direkt aus diesem Bereich stammt oder damit vertraut ist. Sie können eine klare und gute Beschreibung von etwas wiedergeben. Die Schüler können sich spontan ausdrücken und sich sehr bequem Widergeben.

Stufe C2

C2 ist das Niveau des nahen Muttersprachlers mit einem akademischen Denkniveau. Der Sprachbenutzer kann mühelos gesprochene und geschriebene Sprache (einschliesslich abstrakter, komplexer und fachlicher Texte) in jeder Form verstehen egal ob  in direktem Kontakt, über Radio oder Fernsehen. Auch wenn jemand schnell spricht, kann jemand aus diesem Niveau dieses bequem verstehen. Die Schüler können eine klare, reibungslos ablaufende Beschreibung oder Argumentation in einem geeigneten Stil und mit einer logischen Struktur bereitstellen und Berichte schreiben oder Artikel, Zusammenfassungen und Kritiken zusammenfassen.

Sprachprüfungen und erhalt einen Sprachzertifikates

Der Gemeinsame Europäische Referenzrahmen (GER) gibt genau an, was Sie in einer Fremdsprache tun müssen, um nachzuweisen, dass Sie diese Sprache auf einem bestimmten Niveau beherrschen. Die Bewertungen dieser Prüfung gehören zum  internen GER. Auf diese Weise können sie genau testen, welches Niveau ein Schüler für eine bestimmte Fähigkeit hat.

Die Einführung des GER hat Konsequenzen für die Art der Prüfung. Der Test bewertet jeden einzelnen Sprachschüler danach, was er beherrscht und was nicht. In der Beurteilung wird nicht sehr auf das Falsche geachtet sondern eher auf das was alles richtig beantwortet, verstanden und wiedergegeben wurde. Kurzgefasst in den Bewertungsmodellen für GER-Tests basiert der GER auf positiv formulierten Beschreibungen. Die Sprachniveaus und die Tests basieren darauf, was jemand auf einem bestimmten Niveau tun kann oder sollte. Wie in den obigen Beschreibungen der einzelnen Sprachniveaus.

Wie viele Stunden brauchen Sie, um Ihr Lernziel zu erreichen?

Um auf die Schlüsselfrage zurückzukommen: Wie viele Stunden brauchen Sie wirklich, um Ihr Lernziel zu erreichen? Es gibt keine richtige Antwort, aber es gibt definitiv eine realistische Einschätzung die wie folgt aussieht:

Mit einem Sprachkurs oder einem Intensivkurs und ggf. zusätzlichen Privatstunden lassen sich wesentlich schneller Fortschritte erzielen.